Strin­gent. Au­then­tisch. Individuell.
ADVISORY

Business-Strategie

Wie er­rei­chen wir un­se­re über­ge­ord­ne­ten Ziele?

Business-Prozesse

Wie schaf­fen wir es, die oft­mals ge­gen­wär­ti­ge Kom­ple­xi­tät zu beherrschen?

Business-Cases

Wie kön­nen wir un­se­re ge­plan­ten In­ves­ti­tio­nen rechtfertigen?

Business-Anforderungen

Wie kön­nen wir si­cher­stel­len, dass die An­for­de­run­gen des Busi­ness‘ er­füllt werden?

Business-Performanz

Wie kann die Leis­tung ge­mes­sen wer­den, um den Busi­ness-Er­folg zu gewährleisten?

Business-Analyse

Wie kön­nen wir si­cher­stel­len, dass die ge­plan­te Ana­ly­se un­se­res Busi­ness‘ ge­winn­brin­gend sein wird?

Business-Architektur

Wie viel Ver­än­de­rung der Busi­ness-Ar­chi­tek­tur er­trägt die Kul­tur un­se­res Unternehmens?

«Durch den Aufbau und die Pflege unserer Prozesse kann sich unser Unternehmen strategisch und wirtschaftlich am Markt behaupten»

Silvia Schwarzenbach, Leiterin Business Engineering
Zuger Kantonalbank

Entwickelte Business-Strategie

Eine strin­gen­te stra­te­gi­sche Ana­ly­se und dar­aus ab­ge­lei­te­te Zie­le und Mass­nah­men lie­fern die Ant­wort: Wir un­ter­stüt­zen Sie, stra­te­gi­sche Zie­le durch das kon­se­quen­te Er­ar­bei­ten ei­ner Stra­te­gy-Map zu de­fi­nie­ren und prio­ri­sie­ren, da­mit dar­aus eine Balan­ced Score Card (BSC) ab­ge­lei­tet wer­den kann. Mit­tels ge­eig­ne­ter Mess­grös­sen wer­den an­schlies­send prak­ti­ka­ble Ziel­wer­te de­fi­niert, wel­che mit­tels be­schrie­be­nen, rea­li­täts­na­hen Mass­nah­men durch die Ge­schäfts­lei­tung er­reicht wer­den sollen.

«Wie er­rei­chen wir un­se­re über­ge­ord­ne­ten Ziele?»

Definierte Business-Cases

Eine fun­dier­te be­triebs­wirt­schaft­li­che Ana­ly­se und eine dar­aus ab­ge­lei­te­te ver­tief­te Be­trach­tung der Ren­ta­bi­li­tät lie­fern die Ant­wort: Wir sind in der Lage, bei der De­fi­ni­ti­on von Busi­ness-Ca­ses zu be­grün­den, wes­halb aus be­triebs­wirt­schaft­li­cher Sicht eine ver­tief­te Ana­ly­se und die dar­aus re­sul­tie­ren­de Um­set­zung des be­trof­fe­nen Busi­ness-Ca­ses not­wen­dig ist oder da­von ab­zu­ra­ten ist. Eine Ren­ta­bi­li­täts­be­trach­tung klärt die Ge­schäfts­lei­tung auf und hilft auch Ri­si­ken zu minimieren.

«Wie kön­nen wir un­se­re ge­plan­ten In­ves­ti­tio­nen rechtfertigen?»

Gewinnbringende Business-Analyse

Eine ganz­heit­li­che Be­trach­tung Ih­rer ver­netz­ten The­men­be­rei­che lie­fert die Ant­wort: Nach un­se­rer Er­fah­rung er­mög­licht die Busi­ness-Ana­ly­se dem Un­ter­neh­men – in Ab­stim­mung mit den aus den stra­te­gi­schen Zie­len ab­ge­lei­te­ten und ge­schäfts­fall­ori­en­tier­ten Um­set­zungs­mass­nah­men – die Er­he­bung, Dar­stel­lung, Rea­li­sie­rung, Be­wer­tung und Op­ti­mie­rung der be­trof­fe­nen Busi­ness-Pro­zes­se. Sie bil­det zu­dem die Aus­gangs­la­ge, um die Busi­ness-Ar­chi­tek­tur im Sin­ne der Ab­stim­mung zwi­schen der Ab­lauf- und der Auf­bau­or­ga­ni­sa­ti­on zu op­ti­mie­ren. Da­durch kann die Pro­duk­ti­vi­tät, Qua­li­tät, In­no­va­ti­ons­fä­hig­keit und dar­aus ab­ge­lei­tet die Wirt­schaft­lich­keit oder die Wett­be­werbs­fä­hig­keit der Or­ga­ni­sa­ti­on ge­stei­gert wer­den. Letz­te­re sind The­men, wel­che ins­be­son­de­re im Fo­kus der Ge­schäfts­lei­tung stehen.

«Wie kön­nen wir si­cher­stel­len, dass die ge­plan­te Ana­ly­se un­se­res Busi­ness‘ ge­winn­brin­gend sein wird?»

Analysierte Business-Prozesse

Eine Me­tho­do­lo­gie, wel­che es er­mög­licht, die ge­gen­wär­ti­ge Kom­ple­xi­tät so kon­se­quent zu re­du­zie­ren, dass eine ver­tief­te Ana­ly­se der be­trof­fe­nen Busi­ness-Pro­zes­se vor­ge­nom­men wer­den kann, lie­fert die Ant­wort: Wir sind aus­ge­bil­det, um be­trof­fe­ne Busi­ness-Pro­zes­se so in ihre ele­men­ta­ren Tei­le zu zer­le­gen, dass wir da­durch an die not­wen­di­gen neu­en Er­kennt­nis­se ge­lan­gen. Wir be­fas­sen uns nicht nur mit Busi­ness-Pro­zes­sen aus den klas­si­schen Wert­schöp­fungs­stu­fen Ih­res Un­ter­neh­mens, son­dern z.B. auch mit den Be­triebs­pro­zes­sen Ih­rer IKT-Or­ga­ni­sa­ti­on im Sin­ne ei­nes pro­fes­sio­nel­len IT Ser­vices Ma­nage­ments (ITMS). Wen­det man da­für ge­eig­ne­te Me­tho­den an, wirkt sich dies po­si­tiv auf die Ef­fek­ti­vi­tät und Ef­fi­zi­enz der Pro­zess­ana­ly­se aus. Der Ein­satz von pro­fes­sio­nel­len Me­tho­den über­zeugt die Ge­schäfts­lei­tung und hilft auch Ver­trau­en zu gewinnen.

«Wie schaf­fen wir es, die ge­gen­wär­ti­ge Kom­ple­xi­tät zu beherrschen?»

Spezifizierte Business-Anforderungen

Das strin­gen­te Ab­lei­ten Ih­rer An­for­de­run­gen aus der Ana­ly­se der be­trof­fe­nen Busi­ness-Pro­zes­se lie­fert die Ant­wort: An­for­de­run­gen an ein Soll-Sys­tem, wie z.B. ein IKT-Sys­tem, ba­sie­rend auf ei­ner Ana­ly­se der be­trof­fe­nen Busi­ness-Pro­zes­se ab­zu­lei­ten, hört sich ein­fach an, be­nö­tigt je­doch vie­le Jah­re Er­fah­rung un­se­rer Busi­ness Ar­chi­tects, da­mit si­cher­ge­stellt wer­den kann, dass die An­for­de­run­gen des Busi­ness‘ er­füllt wer­den kön­nen. Die Ge­schäfts­lei­tung kann sich da­durch auf die ei­gent­li­che Steue­rung von stra­te­gi­schen oder ope­ra­ti­ven Pro­jek­ten konzentrieren.

«Wie kön­nen wir si­cher­stel­len, dass die An­for­de­run­gen des Busi­ness‘ er­füllt werden?»

Optimierte Business-Architektur

Die be­wuss­te Aus­ein­an­der­set­zung mit Ih­rer Ab­lauf- und Auf­bau­or­ga­ni­sa­ti­on des Un­ter­neh­mens lie­fert die Ant­wort: Wir brin­gen die Er­fah­rung mit, die Land­schaft Ih­rer Busi­ness-Pro­zes­se mit Ih­rer Busi­ness-Struk­tur (Or­ga­ni­gramm) in Har­mo­nie zu brin­gen. Dies be­nö­tigt fun­dier­tes Wis­sen über die ein­zel­nen Ge­ge­ben­hei­ten die­ser bei­den Mo­del­le und vor al­lem viel Er­fah­rung bei der Um­set­zung sol­cher Op­ti­mie­run­gen. Die Ein­bin­dung von Füh­rungs­kräf­ten aus un­ter­schied­li­chen Ebe­nen Ih­rer Or­ga­ni­sa­ti­on er­mög­licht es, die kon­struk­ti­ven Ab­sich­ten der Ge­schäfts­lei­tung ab­bil­den und er­klä­ren zu können.

«Wie viel Ver­än­de­rung der Busi­ness-Ar­chi­tek­tur er­trägt die Kul­tur un­se­res Unternehmens?»

Bewertete Business-Performanz

Die kon­zep­tu­el­le Un­ter­schei­dung Ih­rer Key Per­for­mance In­di­ca­tors (KPI) und den dar­aus ab­ge­lei­te­ten Pro­cess Per­for­mance In­di­ca­tors (PPI) lie­fert die Ant­wort: Wir sind auf­grund un­se­rer ho­hen ope­ra­ti­ven be­triebs­wirt­schaft­li­chen Qua­li­fi­ka­ti­on in der Lage, KPI’s, die aus Ih­rer stra­te­gi­schen Sicht de­fi­niert wur­den, auf kon­kre­te Pro­zess­leis­tungs­in­di­ka­to­ren Ih­rer Busi­ness-Pro­zes­se zu be­zie­hen. Dies be­nö­tigt tief­grün­di­ges ope­ra­ti­ves be­triebs­wirt­schaft­li­ches Know-how und vie­le Jah­re Er­fah­rung mit der Um­set­zung sol­cher Kon­zep­te. Der me­tho­disch pro­fes­sio­nel­le Um­gang mit sol­chen Kon­zep­ten zeigt der Ge­schäfts­lei­tung auf, dass wir nicht nur stra­te­gisch den­ken, son­dern auch über ein tie­fes Ver­ständ­nis von ope­ra­ti­ven Ge­ge­ben­hei­ten ei­nes Un­ter­neh­mens verfügen.

«Wie kann die Leis­tung ge­mes­sen wer­den, um den Busi­ness-Er­folg zu gewährleisten?»

«Die Unterstützung der DigitalFuture AG, insbesondere das analytische und strukturierte methodische Vorgehen, befähigt uns die Vision eines integrierten, vernetzten und intelligenten Immobilienmanagements zu verwirklichen.»

Ralph Buffoni, Programmleiter «Integriertes Immobilienmanagement»
Flughafen Zürich AG

Warum die DigitalFuture AG wählen?

Effiziente, schlanke Prozesse

Ver­bes­sern Sie die Leis­tung Ih­rer Pro­zes­se, Ih­rer Struk­tur und der Busi­ness-Ar­chi­tek­tur insgesamt.

Transparenz und Dokumentation

Schaf­fen Sie trans­pa­ren­te Pro­zes­se, kla­re Ver­ant­wort­lich­kei­ten und ak­tu­el­le Ar­beits­an­wei­sun­gen in ei­nem in­te­grier­ten Managementsystem.

Effektivität

Agie­ren Sie ziel­ori­en­tiert und nach den Grund­sät­zen Ih­rer Or­ga­ni­sa­ti­on. Tref­fen Sie fun­dier­te Ent­schei­dun­gen und bil­den Sie Ihre Mit­ar­bei­ten­den ziel­ge­rich­tet aus.

Flexibilität und Veränderungsmanagement

Iden­ti­fi­zie­ren Sie not­wen­di­ge Ver­än­de­run­gen pro-ak­tiv, kon­zi­pie­ren Sie die bes­te Lö­sung und steu­ern Sie de­ren er­folg­rei­che Umsetzung.

Kontinuierliche Verbesserung

Eta­blie­ren Sie eine of­fe­ne Kul­tur für Ge­schäfts­pro­zess­ma­nage­ment und set­zen Sie ei­nen kon­ti­nu­ier­li­chen Zy­klus für Ver­bes­se­run­gen ent­lang der ge­sam­ten Wert­schöp­fungs­ket­te um.

Interessiert an unseren Methoden?

Top